Tegernsee

 Tegernsee / Bayern

Gastgeberverzeichnis

Der See ist Teil des Stadtgebietes von Tegernsee. Auch die übrigen vier Gemeinden des Tegernseer Tals haben Anteil am Seeufer: Gmund am Tegernsee, Rottach-Egern, Kreuth und Bad Wiessee. Im Gegensatz zu vielen anderen oberbayerischen Seen sind die Ufer des Tegernsees fast vollständig öffentlich zugänglich. Häufig sind diese intensiv mit Schilf bewachsen. Der Tegernsee hat im Süden zwei größere Buchten, sowie eine Insel. Die Mangfall bildet bei Gmund am Tegernsee den Abfluss des Tegernsees. Den See gibt es in lichtblau, smaragdgrün oder karibisch türkis, mal spiegelglatt, mal sanft gekräuselt. Immer umgeben von lieblichen Almen und Bergen, die zum Aktiv sein einladen. Schwimmer, Segler und Surfer genießen das meist kühle Nass und mit den Bergen rundrum ergänzt er sich zu einem Outdoor-Paradies der Extraklasse. Der Tegernsee gilt als See der Sterne – und das zu Recht. Egal ob bayerische Schmankerl oder gehobene Sterneküche: Qualität und Regionalität heißt die Maxime in der GENIESSERLAND-Region Tegernsee; in der Almküche ebenso wie im Gourmet-Restaurant, im Biergarten mit Seeblick ebenso wie im Panorama-Restaurant auf dem Wallberg. Der Advent verwandelt die Region um den Tegernsee in ein romantisches Lichtermeer. Feierliche Bläsermusik erklingt, Zimtwaffeln und fruchtiger Punsch mischen sich zu einer herrlich süßen Duftnote. Während der erste Schnee die Gipfel überzuckert, haben die Gäste die Möglichkeit die drei Märkte in Tegernsee, Rottach-Egern und Bad Wiessee mit dem Pendelschiff anzufahren.

 

rote Markierungen anklicken um Standort auszuwählen

%d Bloggern gefällt das: